CTR Manipulation in den Google SERPS

Lesezeit: 3 Minuten
Veranschaulichung von Manipulation  – CTR-Manipulation

Soll man Klicks auf Suchergebnisse manipulieren oder lieber lassen?

CTR-Manipulation: Ist das Manipulieren von Suchergebnissen durch künstlichen Traffic eher schädlich oder hilft es dabei, Google Positionen zu festigen? Mit dieser Frage wollen wir uns heute beschäftigen.

Was ist CTR?

CTR (Click-Through-Rate) ist das, was jeder Webmaster für seine Website optimieren möchte. Mit der Klickrate CTR beschreibt man das Verhältnis zwischen der Anzeige für eine Suchanfrage in den Suchergebnissen und der Anzahl der Klicks. Wird die eigene Domain  z.B. für die Suchfrage “Beste SEO Agentur” 1000 mal angezeigt, sind das die Impressionen für diese Suchphrase. Zeigt die Auswertung in der Google Search Console an, dass man für diese Suchanfrage im betrachteten Zeitraum 100 mal geklickt wird, so ist die Klickrate (Click-Through-Rate) für dieses Suchwort 10%.

Was ist CTR Optimierung?

Durch die Optimierung des Seitentitels und der Metadaten, ggf. auch durch Zufügen eines FAQ-Snippets, soll die Zahl der Klicks verbessert werden. Die Metadaten werden auf die Suchintention ausgerichtet. So soll die Wahrscheinlichkeit für einen Klick auf das Ergebnis optimiert werden.

Warum ist CTR Optimierung wichtig?

CTR-Optimierung ist wichtig, weil die Interaktion mit den Nutzern ein wichtiges Rankingsignal für Google darstellt. Je höher das Interesse an einem Artikel oder einer Website, umso besser können die Suchergebnisse sein. Für Google sind Klicks ein positives Zeichen, denn sie zeigen ein Engagement mit der Seite auf. Die Seite bietet also eindeutig einen Mehrwert.

Was ist CTR-Manipulation?

Von einer CTR-Manipulation spricht man, wenn man über Bots (technische oder “Human Bots”) Klicks für ein Suchergebnis auf eine bestimmte Website erstellt. Dies kann eine positive Maßnahme sein (Steigerung der eigenen Sichtbarkeit), aber auch für Negative-SEO eingesetzt werden (gezieltes “Abklicken” eines Ergebnisses oder Klicks auf ein Ergebnis für negative Aussagen).

Wie Sie Negative SEO erkennen und in wenigen Tagen beseitigen, lesen Sie hier.

Außerdem:

https://de.semrush.com/blog/negative-seo/

https://www.semrush.com/blog/what-is-negative-seo/

Weitere Möglichkeiten zur Optimierung von Klickraten sind:

  • Push-Benachrichtigungen auf Webseiten verwenden
  • Bezahlte Anzeigen in sozialen Medien (z.B. Facebook)
  • “Mitarbeiter” – gekaufte Klicks von Mitarbeitern aus anderen Ländern (z.B. über Fiverr zu günstigen Preisen Klicks von realen Menschen aus Indien, Pakistan, etc.)
  • E-Mail-Listen um gezielt Traffic für eine bestimmte Seite zu erzielen

Eine CTR-Manipulation ist keine Garantie, eine bestimmte Position in Google zu erreichen. Hier hilft die Optimierung der Sichtbarkeit. Wie sie das Google Ranking verbessern können Sie hier lesen.

Trotzdem können CTR-Manipulationen dabei helfen, ein Ranking zu verbessern. Befindet sich eine Domain auf Seite 2 in den Ergebnissen, so kann durch gezielte Manipulation die Domain in die Top 10 gebracht werden. Dort muss sie sich dann bewähren. Ist die Seite gut, wird sie sich stabilisieren und eine Manipulation ist nicht (mehr) notwendig.

Das Verfahren selbst ist höchst umstritten.

Funktioniert das Verwenden von Bots zur CTR-Manipulation?

Bots und CTR-Manipulation – CTR-Manipulation

Es gibt einige Personen die behaupten, eine Manipulation der CTRs durch Bots und Emulationssoftware wäre nicht möglich. Tatsächlich ist es eher so, dass diese Maßnahmen abhängig von den genutzten IPs und Proxys sind und von der Art, wie die mit der Zielseite umgegangen wird.

Beispiel einer funktionierenden Aktion:

In der Search Console ist deutlich erkennbar, dass die Anzahl der Impressionen für ein spezifisches Keyword sich innerhalb von 28 Tagen annähernd verfünffacht hat. Gleichzeitig bleiben die Klicks auf die Kundendomain aber aus und die Position verschlechtert sich leicht.

Grafik aus der Search Console – CTR-Manipulation

Wenn man die Suchergebnisse aufmerksam liest, so findet man eine Domain, die sehr klar von diesen vielen Impressionen profitiert. Innerhalb weniger Tage eine Verbesserung von Position 5 auf Position 2.

Positionen die von der CTR-Manipulation profitieren. – CTR-Manipulation

Quelle: Eigene Recherchen.

Wenn Google ein fortlaufendes, automatisches “Klickerlebnis” aufzeichnet, dass in immer gleichen Schritten abläuft, so kann dies gefiltert werden. Google erkennt diese Manipulationen und ist dagegen immun.

Die Manipulation kann also nur durchgeführt werden, wenn entsprechende “menschliche” Vorgehen erkennbar sind, der Nutzer aus dem entsprechenden Zielland stammt und nicht jede Anfrage/Klick über die selbe IP kommt.

Das macht eine Manipulation der CTR schwieriger bis nahezu unbezahlbar. Aus diesen Gründen ist es auch wesentlich effizienter, gezielt etwas für die Optimierung der Seite, der Inhalte und der Metadaten zu unternehmen. Diese führen langanhaltend dann auch zu besseren Ergebnissen und Rankings.

Mehr zum Thema Ranking optimieren unter: