Lesezeit: 4 Minuten

Schlechte Bewertungen können ein großes Chaos anrichten. Kunden können verloren gehen oder Neukunden kommen überhaupt nicht auf Sie zu. Sie verlieren Vertrauen oder sogar Ihr Image. Negative Bewertungen oder auch Fake-Bewertungen können so geschäftsschädigend werden.

Lassen Sie nicht zu, dass Fremde übermächtig über Ihr Business entscheiden und schlechte Bewertungen oder Fake-Bewertungen an Ihre Profile anhängen. Auch das ist ein Teil von Negative SEO.

Schlechte Bewertungen loswerden

Sind schlechte Bewertungen schädlich?

Prinzipiell: Eine schlechte Bewertung haut Sie jedoch noch lange nicht um und heißt nicht das Ende Ihrer Karriere. Der Umgang mit schlechten Bewertungen ist wichtig. Auch, auf schlechte Bewertungen zu reagieren ist eine wichtige Tugend und sollte beherrscht werden.

Zunächst ist erst einmal wichtig, schlechte Bewertungen überhaupt zu erkennen.

Monitoring – Überwachen Sie Ihre Bewertungen

Überwachen Sie alle Bewertungsportale, um bei schlechten Bewertungen eine schnelle Reaktion zu zeigen. Überprüfen Sie nicht nur Google My Business, sondern auch andere Bewertungsportale, wie Facebook oder Yelp, falls Sie dort gelistet sind. Tools wie Yext oder Uberall helfen Ihnen mit entsprechenden Angeboten, diese zu überwachen.

Gute Bewertungen: Wie gehe ich mit guten Bewertungen um?

Eine gute Bewertung sollten Sie immer Kommentieren und über den Daumen nach oben entsprechend “up-voten”. Bewerten Sie die erhaltene Bewertung. Je mehr Personen das tun, umso wichtiger ist die Bewertung für Google.

Bewertungen upvoten von ralf seybold

Schlechte Bewertungen – Gerechtfertigte schlechte Bewertungen

Sie haben eine schlechte Bewertung erhalten? Jetzt müsse Sie entscheiden, ob diese gerechtfertigt ist oder nicht. Im Falle, dass Sie eine schlechte Bewertung erhalten haben und diese gerechtfertigt ist, dann können Sie dem Kunden entgegenkommen. Beantworten Sie diese nett und freundlich und bieten Sie dem Kunden, wenn Sie möchten, einen Gutschein (Entschädigung) an. Das ist nicht zwingend notwendig, aber so zeigen Sie dem Kunden (und natürlich auch potenziellen Kunden), dass Sie Ihn Kunden nicht verlieren möchten und Ihnen ein fairer Umgang wichtig ist.

Schlechte Bewertungen – Nicht gerechtfertigte oder unfaire schlechte Bewertung

Ist die schlechte Bewertung nicht gerechtfertigt, dann antworten Sie zunächst nicht. Beantworten Sie die Bewertung auch keinesfalls wütend, denn sonst kann diese Bewertung erst recht nicht mehr gelöscht werden.

Eine Bewertung, die bereits beantwortet ist, ist in der Regel sehr schwer entfernbar.

Schlechte Bewertungen von ralf seybold

Fake Bewertungen – Schlechte Bewertungen von Menschen, die Ihr Unternehmen nicht kennen

Unter den nicht gerechtfertigten Bewertungen verbergen sich oftmals auch Fake Bewertungen. Oftmals kommen solche Bewertungen von Unbekannten, die nie im Kontakt zum Unternehmen standen oder die ausschließlich negative oder wenig Bewertungen geben.

Fake Bewertung von ralf seybold

Mit diesen Möglichkeiten können Sie Fake Bewertungen in Google My Business entfernen:

  • lassen Sie die Bewertungen von möglichst vielen Ihrer Kunden als fake Bewertung melden
  • Sorgen Sie für eine gute Bewertung der bereits getätigten Bewertungen (upvoting) und
  • lassen Sie (möglichst) neue gute Bewertungen schreiben
  • Im Idealfall mit Bild.

Eine weitere Möglichkeit wäre es die Bewertungsportale anzuschreiben und um die Entfernung der jeweiligen Bewertung bitten. Leider hat dies oftmals nur wenig Erfolg.

Gezielter Angriff mit schlechten Bewertungen – Zum Anwalt

Wenn Sie merken es handelt sich um einen Angriff von schlechten Bewertungen ist es trotzdem erstmal wichtig ruhig zu bleiben und nichts zu tun. Und das obwohl Sie verärgert sind und verärgert antworten wollen würden. Sie können dem ganzen Feuer durch eine Antwort auf eine schlechte Bewertung nur noch mehr Treibstoff geben. Markieren Sie das Fähnchen der schlechten Bewertung und melden Sie diese, indem Sie die Bewertungen kategorisieren.

Bitten Sie Kunden, Sie auf Google und anderen Plattformen positiv und ausführlich zu bewerten. Je mehr positive Bewertungen Sie auf Google erhalten, desto höher ist die Vertrauenswürdigkeit bei potentiellen Neukunden.

Im Zweifel können schlechte Bewertungen auch von Anwälten mittels Unterlassungserklärungen beseitigt werden.

Der Anwalt entfernt die Bewertungen, wenn Bewertungen ungerechtfertigt sind und sich die Bewertungen nicht über Google und andere Bewertungsportale entfernen lässt. Der Anwalt schickt dem Autor der Bewertung eine Aufforderung zur Löschung des Beitrages und fordert eine Unterlassungserklärung. Die Kosten liegen pro Entfernung liegen bei 150€ bis 250€.

Gute Bewertungen erhalten

Bewertungen schreiben geht eigentlich schnell, allerdings vergessen die Kunden oftmals eine Bewertung zu schreiben, obwohl sie zufrieden sind.

Deshalb bitten Sie Kunden Ihnen eine 5 Sterne Bewertung zu geben und falls dies nicht möglich sein sollte, dann bieten Sie den Kunden den persönlichen Kontakt an. Sie können bei einer Bestellung oder Lieferung auch eine Bewertungskarte beilegen. Im Falle, dass der Kunde eine Bewertung abgibt, erhält er einen Bonus: 20% auf die nächste Bestellung. Bei einer Auftragsausführung können Sie den Kunden auch direkt auf eine Bewertung ansprechen, die er vor Ort über ein Tablet oder Handy ausfüllen kann.

Machen Sie es dem Kunden möglich, einfach und schnell eine positive Bewertung für Sie zu schreiben. Denken Sie immer auch daran, Ihr Google My Business – Profil zu pflegen.

So könnte eine Bewertungskarte aussehen:

Bewertungskarte Vorderseite von ralf seybold

Lesen Sie außerdem:

Google My Business und Local SEO – Warum ist das so wichtig für Ihre Suchmaschinenoptimierung

Warum Sie Google My Business für Ihr Unternehmen nutzen sollten