Social Communication – Social Media + Communications



83% der weiblichen Internet-Nutzer sind bei Facebook.
32% der Teenager bezeichnen Instagram als wichtigste Social Media Plattform.

122% durchschnittlicher ROI fällt auf E-Mail-Marketing.
Über 4 Mal mehr, als in anderen Formaten, Social Media eingeschlossen.

Social Communication ist mehr als “nur” Social Media

Kommunikation führt zu Verständnis, Vertrautheit und gegenseitiger Wertschätzung. Deshalb ist Kommunikation nicht wegzudenken – auch nicht in der digitalen Welt. Wir kommunizieren per Telefon, E-Mail, über verschiedenste soziale Plattformen, durch Newsletter, werden wahrgenommen über Visitenkarten, Flyer, Webseiten, Kontaktformulare und Anzeigen. Die Kommunikation wird durch vielfältiger.

Will ein Unternehmen mehr Aufmerksamkeit, dann muss es sich zumindest überall dort tummeln, wo Mitbewerber präsent sind. Und letztlich dazu noch auffallen, ins Auge stechen, sichtbar sein und wahrgenommen werden.

Dazu sind neue Wege in der Kommunikation notwendig. Wir nennen diese Social Communication.

Social Media ist zum Aufbau der Zielgruppe

Für die Google-Suchmaschine funktionieren Inhalte, wie Unternehmensinformationen, Produktinformationen und -preise, FAQs, best Practice etc. In Social Media wird nicht nur der Kontakt zu bestehenden Kunden gehalten, sondern die Interessentengruppe erweitert.

Die Kunden in gewohnter Umgebung abholen

Kunden und Interessenten haben unterschiedliche Angewohnheiten und Präferenzen. Während der eine fanatischer Nutzer von Facebook ist, kann ein anderer nur über Twitter erreicht werden. Wichtiges wird auf Pinterest, Delicious, Reddit oder Instagram veröffentlicht. Kommuniziert wird über WhatsApp, Snapchat oder E-Mail. Newsletter werden gelesen, gelöscht, abgemeldet. Die Frequenz, in der Kunden und Interessenten über ein Unternehmen informiert werden wollen, richtet sich nach persönlichen Präferenzen. Das heißt auch: Je mehr ein Unternehmen auf diese Präferenzen eingehen kann, desto leichter fällt die Kommunikation mit dem potenziellen Kunden.

Identifikation der Interessenten und der Beeinflusser dieser Interessenten sind die zentralen Punkte, die bei der Unternehmenskommunikation berücksichtigt werden muss. Mit hoher Qualität omnipräsent sein.

Mit Social Communication können wir somit

  • Reichweite, Bekanntheit und Reputation der Marke erhöhen
  • Dynamische Prozesse generieren, in denen Kunden das Unternehmen / die Marke weiterempfehlen, durch Feedback zur Verbesserung von Leistung beitragen
  • Traffic auf der Website erhöhen, weil durch das Teilen der Inhalte in sozialen Medien neue Besucher auf die Website finden
  • In Newsletter und den bestehenden Kanälen die Kunden im höchsten Maße des eigenen Wohlfühlens ansprechen und dadurch zu einer deutlich stärkeren Kundenbindung kommen
  • Kontakte und Adressen pflegen

Social Media oder Content

Zur richtigen Social Media Strategie

So bringen wir Ihre Social Media Aktivitäten auf Kurs und verbessern die Social Communication:

1. Social Media Analyse

Passende Aktivitäten entwickeln

  • Analyse der bestehenden Social Media Aktivitäten
  • Analyse der Zielgruppe
  • Analyse der Kanäle

2. Strategie definieren

Entwickelung der passenden Strategie

  • Entwicklung einer Social Communication-Strategie für die Zielgruppe und bestehende Kunden
  • Zuordnung der passenden Zielgruppen in die Kanäle
  • Kommunikationsstrategien
  • Social Media Planung

3. Communications-Marketing

Umsetzung Kommunikation

  • Newsletter, WhatsApp, Snapchat – passende Umsetzung
  • Auswertung der Maßnahmen

4. Betreuung und Auswertung

Laufende Betreuung und Auswertung

  • Umsetzung der Social Media Maßnahmen
  • Betreuung der Mitarbeiter in Ihrem Haus // Coaching
  • Beobachtung der Mitbewerber
  • Auswertung und Analyse der eigenen Maßnahmen
  • Betreuung der Social Media Konten und Pflege
  • Optimierung der Social Media Maßnahmen nach definierten Zielen