Lesezeit: 8 Minuten

Link Building Ideen für neue Webseiten sind Gold wert.

Steigender Erfolg mit Link Building: Buntstifte markieren eine ErfolgskurveWenn man mit einer neuen Website an den Start geht und Links aufbauen möchte, dann könnte man frustriert sein von der Anzahl der Backlinks, die Mitbewerber bereits erarbeitet haben.

Das potenziert sich, wenn man daran denkt, dass lediglich 5% der neuen Webseiten innerhalb eines Jahres eine Position in den Top 10 von Google erreichen.

Es sieht also schnell aussichtslos aus. Trotzdem kann man schnell und einfach zu Links kommen, aber wirklich gute Verlinkungen brauchen Zeit.

Am Anfang Ihres Link-Profils steht eine Webseite, die es Wert ist, dass sie Backlinks erhält. Sie müssen Inhalte schaffen, die andere verlinken wollen.

Wenn Sie das haben, dann gibt es die folgenden 20 Möglichkeiten, gute Verlinkungen zu erhalten.

Aufbau von Links zu einer neuen Seite: 20 beste Tipps für funktionierendes Link Building

Mir geht ein Licht auf - Beste Ideen und Tipps

Content First – Link Building Second: Sorgen Sie für ordentlichen Inhalt, bevor Sie mit dem Aufbau neuer Backlinks beginnen

Am Anfang steht die Keyword-Research, um herauszufinden, was die eigentliche Suchintention des Kunden ist. Suchen Sie passende Keywords und wer bereits Inhalte dafür anbietet – und machen Sie es besser.

Das Schaffen von lange anhaltenden Evergreen-Inhalten ist da eine sehr gute Idee. Denn auf solche die Zeit überdauernden Inhalte kann man Links sowohl kaufen, als auch aufbauen.

Ohne relevante Inhalte, die irgendjemanden interessieren, ist das ganze Projekt Linkaufbau bereits zu Beginn zum Scheitern verurteilt.

Interne Struktur: Stellen Sie sicher, dass alle Links zu externen Quellen funktionieren und eingehende Verlinkungen nicht auf 404-Fehlerseiten landen

Inhalte mit nicht funktionierenden Links sind schlecht für die Relevanz. Das gilt sowohl für interne Verlinkungen, wie auch für externe Quellen.

Ein guter Ansatz, diese Probleme zu finden, ist die eigene Website mit der Google Search Console zu verbinden.

Inhalte sollen erreichbar sein – Kein NoIndex auf wertvollen Seiten

Stellen Sie sicher, dass alle Seiten, für die Sie Links erarbeiten wollen, nicht nur erreichbar sind, sondern auch eine Chance haben, in den Google Index zu gelangen. Ein “NoIndex” an der falschen Stelle hat schon manche spannenden Inhalte ausgeschlossen.

Google My Business und Social Media Kanäle anlegen und mit der Seite verbinden

Erstellen Sie in den wichtigsten Social Media Kanälen Seiten für Ihr Unternehmen. Wichtigster Startpunkt ist die Google My Business – Plattform, auf der Sie unbedingt Ihr Unternehmen anlegen sollten. Ebenso sollten Sie Facebook, Instagram, Pinterest, Twitter und auch gerne noch weitere Social Media Plattformen anlegen.

Beliebt im B2B sind vor allem auch Xing und LinkedIn.

Die jeweiligen Profile sollten von Ihrer Website aus erreichbar sein. Binden Sie also die Social-Profile als Verlinkungen auf Ihrer Seite ein.

Google My Business trifft da eine besondere Rolle, den das sollten Sie unbedingt auch von der Kontakt- und Impressum-Seite einbinden.

Adresse in Google Maps integrieren

Integrieren Sie Google Maps

Auf der Kontaktseite sollten Sie Ihr Profil von Google My Business als Routenplanung mit Link zu Google Maps einbinden. Demonstrieren Sie gegenüber Google wo Sie nur können, dass dieser Eintrag zu Ihrer Website gehört.

Verzeichnisse und lokale Portale

Verzeichnisse, Navigationssystem und sonstige Dienstleistungen sollten Sie unbedingt mit gleichen Inhalten befüllen. Das heißt: Ihre Öffnungszeiten, Telefonnummer, Bildmaterial und so weiter sind auf allen System gleich. Demonstrieren Sie gegenüber Google Reichweite.

Alerts einstellen auf Ihren Markennamen, Ihre Mitbewerber und relevante Keywords

Verwenden Sie Google Alerts, Talkwalker Alerts und am besten auch die Alarmfunktionalitäten von SEMrush Brand Monitoring, ahrefs und die Link Alerts von LinkResearchTools, wenn Sie sich diese Tools auch leisten wollen.

Dadurch erhalten Sie regelmäßig Informationen und Listen, wenn Sie oder Ihre Mitbewerber irgendwo erwähnt werden. Finden Sie so heraus, ob es Webseiten gibt, von denen Sie gerne einen Link erhalten wollen.

Entdecken Sie toll geschriebene Artikel, zu denen Sie etwas beitragen können. So verdienen Sie sich einen Backlink.

Lesen Sie auch  SEO und UX - Wie wichtig ist Design wirklich?

Suchen Sie Kontakt zu Journalisten

Suchen Sie Kontakt zu Journalisten

Verwenden Sie Tools wie Help A Reporter Out oder suchen Sie sich Kontakte auf spezifischen Seiten.

Es gibt auch immer wieder Anfragen von Journalisten auf entsprechenden Medienportalen.

Zudem kann man seine Pressemitteilungen auf Portalen, wie z.B. der Pressebox oder MyNewsDesk auch an Journalisten senden.

Bewertungen in Google My Business

Bitten Sie unbedingt Ihre Kunden und Freunde um Bewertungen in Google My Business. Am besten gleich auch noch verbunden mit einem Bild von Ihrem Gebäude oder von einem Shake-Hand mit Ihnen. Bewertungen sind ein ganz wichtiges Merkmal für das Google Ranking. Je mehr und besser die Bewertungen in der Qualität, umso besser für Ihr Ranking.

Fragen beantworten auf Google My Business und auf Quora

Quora ist eine Plattform, auf der man Fragen und Antworten platzieren kann. Eine Recherche dort hilft auch, neue Ideen zu finden.

Fragen und Antworten im eigenen Profil von Google My Business zu beantworten ist außerdem auch existenziell. Gerade in dieser zentralen Plattform bietet es sich an, zahlreiche Fragen zu stellen (oder stellen zu lassen) und diese passend zu beantworten.

Gut beantwortete Fragen können hier entsprechend mit einem Like versehen werden, so dass der Community schon gezeigt wird, dass dieses Unternehmen nicht nur Fragen beantwortet, sondern die beantworteten Fragen auch noch gut sind.

Fragen und Antworten in Google My Business für lokale Besucher und bessere Rankings

Links der Mitbewerber prüfen und auflisten und von dort eine Verlinkung erhalten

Egal ob mit ahrefs, SEMrush oder LRT. Es gibt viele Tools die dabei helfen, eine Liste der Backlinks der Mitbewerber zu erstellen. Diese kann nach interessanten Links untersucht werden. Wenn Sie fündig werden, können Sie den Webmaster der Seite kontaktieren und davon überzeugen, auch einen Link zu Ihnen zu setzen.

Denken Sie dabei daran, dass der Anreiz, einen Link zu Ihnen zu setzen nur dann vorhanden ist, wenn Sie eines der folgenden Kriterien erfüllen:

  1. Ihr Inhalt ist besser und umfangreicher
  2. Ihr Inhalt deckt eine Nische ab, die noch nicht berücksichtigt wurde
  3. Ihr Inhalt ist aktueller

Überprüfe die Links deiner Mitbewerber regelmäßig

Wenn Sie schon die Tools von LRT oder ahrefs oder SEMrush einsetzen, dann sollten Sie auch den Zuwachs an Backlinks der Mitbewerber prüfen. Zusammen mit den weiter oben angegebenen Link Alerts gibt das eine große Quelle von möglichen Backlink-Quellen für Ihre Website.

Versuchen Sie Inhalte nicht nur als Text, sondern auch als Infographic oder Video-Inhalte zu platzieren

Sorgen Sie für ein tolles Erlebnis. Bringen Sie verschiedene Medien in Ihrer Website zusammen. Dazu gehören ganz klar auch Infografiken oder aber kleine Videos, die Sie in Ihre Seite integrieren. Und das tolle an Videos: Sie können diese auch für sich in YouTube platzieren und erhalten so die Möglichkeit, dass Ihr Video-Inhalt direkt in der Video-Suche gefunden wird.

Evergreen Content vs. mehrere Blocks

Wenn Sie einen tollen, umfassenden und langen Inhalt zu einem Thema verfasst haben, hat dieser eine gute Chance zu ranken.

Trotzdem sollten Sie sich überlegen, ob Inhalte nicht in verschiedene Häppchen aufgetrennt werden können. Diese könnten so als Serie präsentiert werden. Entweder als Videos oder aber auch als mehrere, aufeinander folgende Inhaltsblöcke Ihrer Website.

Übrigens könnten die einzelnen Bereiche auch mit einer Sprungmarke versehen sein, so dass innerhalb eines Evergreen-Inhalts ohne weiteres eine bestimmte Überschrift angesprungen werden könnte.

So finden Sie hier z.B. die Grundlagen für ein Top Ranking in Google: https://seybold.de/google-ranking-verbessern/#Grundlagen

Interviewen Sie interessante Menschen oder werden Sie Teil eines Podcasts

Interviews: Giraffen unterhalten sich

Personen, sogar Mitbewerber, haben manchmal spannende Inhalte zu präsentieren. Starten Sie ein Interview für Ihre Website oder aber werden Sie zum Interview-Partner einer Website oder Podcasts.

Beispiele für solche Interviews sind:

Sächsische Zeitung: Das Geschäft mit dem Ranking

Impulse: SEO-Irrtümer

Impulse: Aktuelles Google Update

Podcast-Interview mit Ralf Seybold

Video-Interview mit Ralf Seybold

Werbematerialien: Dieser Off-Line-Trick hilft noch immer, im Gedächtnis zu bleiben

Spannende T-Shirts, eine gelungene Tasse oder lustige Werbe-Utensilien, an die man sich erinnert. Man wird sich an Sie erinnern.

Lesen Sie auch  Risiken von Links einschätzen können: Link Risk Management ist wichtig für jede Unternehmensgröße

Vielleicht hilft das, einen neuen Kunden zu finden oder aber jemand sieht die tolle Tasse und berichtet in seinem lokalen Blog oder auf Instagram davon.

Alles ist möglich.

Local Citations: Links von lokalen Webseiten.

Werden Sie Sponsor. Sie können eine lokale Veranstaltung unterstützen. Oder unterstützen Sie ein Sportteam oder eine Gruppe von lokal tätigen Aktivisten. Das kann von Friedensbewegung bis hin zum Fußballteam alles mögliche sein. Ein tolles Konzert, eine Sportveranstaltung oder ein kultureller Höhepunkt.

Diese lokalen Verlinkungen helfen Ihnen in Ihrem Local-SEO genauso, wie bei der Generierung von Reichweite.

Nutzen Sie Ihre Mitgliedschaft bei der IHK oder anderen relevanten Vertretungen

Gehen Sie zu Versammlungen, vielleicht sogar zum lokalen Unternehmerforum in Ihrer Stadt. Nutzen Sie die Möglichkeit, lokal besser präsent zu sein. Knüpfen Sie Kontakte – nicht, weil Sie daraus Geschäft generieren wollen, sondern weil Sie als erfolgreicher Unternehmer gerne mit anderen erfolgreichen Unternehmern abhängen.

Sollte sich ein Geschäft daraus entwickeln, dann ist das fein. Aber: Geben ist immer besser als Nehmen. Und die Karmapunkte bringen auch etwas.

Gastartikel und Advertorials: Kleine Beimischung

Schreiben Sie einen Gastartikel oder erstellen Sie ein Advertorial. Da brauchen Sie nicht viel zu tun und seit der neuen Bewertung von NoFollow Links mit dem Flag UGC und sponsored, werden solche Artikel auch bewertet. Zu viel davon ist definitiv negativ, aber den einen oder anderen Gastartikel können Sie ruhig schreiben.

Customer Experience: Tolle Bewertungen

Teilen von großartigen Inhalten

Teilen Sie großartige Inhalte von anderen Seiten, gerne auch von Mitbewerbern.

Verbinden Sie sich mit wichtigen Personen und Seiten in Ihrer Nische

Verbinden Sie sich mit wichtigen Persönlichkeiten und herausragenden Seiten aus Ihrer Branche. Nehmen Sie Kontakt auf. Schreiben Sie über diese Personen, bitten Sie um Backlinks. Es hilft.

Suchen Sie nach Link-Möglichkeiten

Manchmal gibt es auf Wikipedia oder anderen Webseiten tote Links. Suchen Sie nach solchen Links und bieten Sie den Betreibern bessere Inhalte zur Verlinkung an, als diese vorher verlinkt hatten. Glauben Sie mir: Jeder Webmaster ist froh, wenn er wenig recherchieren muss und gleich einen tollen Artikel angeboten bekommt.

Fazit: So funktioniert Linkaufbau

Ein erfolgreiches Link-Profil kommt nicht über Nacht. Aber das soll es auch nicht. Es braucht eine Weile, bis Sie Links verdienen. Und neue Links brauchen auch eine Zeit lang, bis sie ihre Wirkung entfalten. In unserem Artikel Wie schnell wirken Links, haben wir das exemplarisch als Versuch einmal aufgeführt.

Auf jeden Fall sollten Sie Links aufbauen, denn das Internet besteht nach wie vor aus Verlinkungen. Und Google braucht diese Verlinkungen, um eine Relevanz und Wertigkeit – gerade von neuen Seiten – zu entdecken und aufzubauen.

Natürlich sollten auch die User-Signale, wie Markensuche oder Verweildauer auf Ihrer Seite stimmen. Aber ohne Links kommt es auch nicht dazu.

Bauen Sie Links auf! Jetzt!