Lokales Marketing wird von vielen deutschen Unternehmen unterschätzt

Local SEO: Von vielen Unternehmen unterschätzt!

Lesezeit: 3 Minuten

Eine Untersuchung der DAC Group Deutschland hat ergeben: Deutsche Unternehmen scheinen sich für lokales Marketing kaum bis gar nicht zu interessieren.
Mehr als 500 Unternehmen mit über 180.000 Filialen wurden auf Ihr lokales Onlinemarketing analysiert. Darunter fällt zum Beispiel die Verfügbarkeit von Standortdaten und Websites, Bewertungen, lokale Werbeanzeigen, etc. Das Ergebnis: Die untersuchten Unternehmen erreichen im Durchschnitt nicht einmal 2 von 5 Sternen. So scheint es, dass die Unternehmen die Relevanz und das Potential des lokalen Marketings gar nicht wahrnehmen. Hier besteht dringender Nachholbedarf!

Ein erster großer Schritt ist die Überprüfung der Standortdaten. Prüfen Sie hier die Sichtbarkeit Ihres Unternehmens in Apps und Verzeichnissen.

Warum ist es so wichtig seine lokal verfügbaren Daten zu optimieren?

Jede dritte Suchanfrage ist lokal!

Heutzutage wird für sämtliche Themen zu allererst einmal das Smartphone, Tablet oder Laptop rausgeholt und per Eingabe oder Sprachassistenten nach relevanten Informationen über Geschäfte, Produkte, etc. gesucht. Ganz selbstverständlich ist hier mittlerweile der lokale Bezug: Ist man unterwegs und sucht zum Beispiel nach einem indischen Restaurant, erwartet man, dass alle Lokale angezeigt werden, die sich in Ihrer Nähe befinden. In der Suchergebnissen werden Ihnen dann Karteneinträge mit Namen, Orte, Bewertungen, Preisklasse und sogar Hightlights wie “kinderfreundlich, “zwanglos” oder “gemütlich” angezeigt:

Suche: indische Restaurants

Quelle: Google

Ladenbesitzer, auch von kleinen Läden, und Unternehmen können durch solche Einträge zusätzliche Laufkundschaft generieren.
Gerade Unternehmen mit lokalem Bezug, eröffnet die zunehmende Nutzung der Suche via Smartphone, Tablet, etc. eine neue Möglichkeit der Kundenansprache. 88% der Leute, die eine lokale Suche auf Ihrem Smartphone durchführen, besuchen innerhalb einer Woche ein entsprechendes Geschäft.
Sind Ihre lokalen Einträge also gut gepflegt, informativ und sogar gut bewertet, haben Sie gute Chancen Konsumenten, die online lokal auf die Suche gehen, auch in Ihr lokales Ladengeschäft zu locken.

Lesen Sie auch  Negative SEO Attacke und deren Beseitgung

Wie legt man ein Google My Business Eintrag an?

In wenigen Schritten können Sie mit Ihrem Google My Business Eintrag für mehr Sichtbarkeit Ihres Unternehmen in den Suchergebnissen sorgen:

  1. Haben Sie ein Google Konto?

    Wenn Sie bereits ein aktives Google Konto besitzen, können Sie direkt zu Schritt 2 übergehen.
    Haben Sie noch kein Konto, können Sie dieses in wenigen Minuten einrichten:

    • Tragen Sie Ihre Daten auf “Google-Konto erstellen” ein und folgenden Sie den angezeigten Schritten
    • Und schon können Sie sich über das erstellte Konto auf Gmail anmelden
  2.  Anmeldung bei GMB

    Melden Sie sich mit dem erstellten oder bereits vorhandenen Google Konto auf www.google.de/mybusiness/login an.

  3. Unternehmen eintragen

    Klicken Sie dort auf den Button “Unternehmen eintragen”. Hier haben Sie zwei Möglichkeiten:

    • Ihr Unternehmen ist bereits in der Datenbank und Sie müssen die Daten nur übernehmen
    • Ihr Unternehmen wurde nicht gefunden und muss neu angelegt werden
  4. Unternehmen neu anlegen

    Ist Ihr Unternehmen noch nicht vorhanden, müssen Sie Ihre Daten noch ergänzen:

    • Name des Unternehmens
    • Land/Region
    • Anschrift, Postleitzahl und Stadt
    • Telefonnummer
    • Kategorie
  5. Verifizierung des Eintrags

    Nachdem Sie alle Daten eingetragen haben, müssen Sie sich nur noch als Eigentümer verifizieren lassen. Dieser Schritt ist wichtig und dient dazu etwaigen Missbrauch Ihrer Daten vorzubeugen.
    Sie können wählen, ob Sie den Bestätigungscode per Postkarte, Telefon oder Mail erhalten möchten. Nach Erhalt, geben Sie diesen zur Verifizierung ein und Ihr Eintrag wird freigeschalten.

In wenigen Tagen ist Ihr Eintrag in der Suchmaschine als sogenanntes Knowlege Panel sichtbar:

 

SEYBOLD Knowledge Panel bei Google

Quelle: Google

 

Dieses Fenster erscheint seitlich neben den üblichen Text-Suchergebnissen und gibt Usern einen Überblick der wichtigsten Informationen Ihres Unternehmens. Hier können Sie auch direkt ein Link zu Ihrer Website einbinden, jedoch ist das nicht zwingend erforderlich.
Um im Knowledge Panel in Google angezeigt zu werden benötigen Sie keine eigene Webseite. Möchten Sie doch einen kleinen Internetauftritt, reicht auch eine Visitenkarte, die zum Beispiel über Google Sites erstellt wurde, aus.

Lesen Sie auch  Unternehmen auf Alexa zu finden - so geht's

Dieses Panel, führt bei einer lokalen Suche dazu, dass Sie im Karteneintrag erscheinen.

Weitere Vorteile eines Google My Business Eintrags und auf was sie unbedingt achten sollten lesen Sie in unserem Blogbeitrag: “Warum Sie “Google My Business” für Ihr Unternehmen nutzen sollten“.