Eine Website muss stetig ihre Qualität beweisen

Lesezeit: 1 Minute

Google fordert Content Marketing: Ranking und Content Marketing stehen in engem Zusammenhang.  Das bestätigte John Müller am 20.10. im Rahmen des Google Tuesday Hangouts.

Allerdings muss man,  wie immer bei Google, zwischen den Zeilen lesen.

Ich liebe es, wenn Johannes Müller spricht. Das sind immer so herrlich klare Aussagen, die da aus dem Google Webspamteam kommen… :)

“Also aus meiner Sicht haben wir nicht so etwas wie einen Website Authority Score (Anmerkung: Dieses Bewertungskriterium dient zur Klassifizierung, wie gut eine Website in den Suchergebnissen platziert ist). Aber wenn wir so etwas hätten oder wenn wir es haben – wenn wir z. B. Qualitätssignale betrachten, die über die gesamte Website gelten – dann ist das etwas, das über die gesamte Website in dem Zustand gilt, wie es jetzt ist. Es ist also nicht der Fall, dass wir sagen würden, oh, vor fünf Jahren hatten Sie diese Punkte für Ihre Website und deswegen wird das für immer so bewertet bleiben. Vielmehr betrachten wir Ihre Website jetzt insgesamt, und wir wenden die aktuelle Punktzahl auf alle Ihre Seiten auf der Website an. So gehen wir mit Website Signalen um.”

 

Übersetzt heißt das: Wir bewerten Websites nicht mit einer Gesamtbewertung, aber wenn wir es doch täten oder vielleicht sogar tun, dann kann man sich auf die historischen Errungenschaften nicht ausruhen.

 

Oder noch kürzer:
Eine Website muss leben und über die Zeit hinweg gute Inhalte liefern, sonst stürzt das Ranking ab.

Damit hat John Müller bestätigt, dass es wichtig ist, die Qualität einer Website zu erhalten oder zu steigern. Und dazu brauchen wir Content Marketing.

Lesen Sie auch  Influencer: Kaufentscheidung durch Social Media Typen