Weihnachtsgeschäft: Checkliste für Online-Shops

,

Online-Shops bereiten sich auf die Weihnachtszeit vor

In der Weihnachtszeit erfolgreich verkaufen. Ob im Online-Shop oder im Ladengeschäft.

Der Oktober ist da und es sind nur noch wenige Woche bis zur größten Verkaufszeit des Jahres. Online-Händler bereiten sich auf das Weihnachtsgeschäft vor. Die Ladenbesitzer ebenfalls. Seit August steht Spekulatius in den Supermarktregalen.

Weihnachten kommt plötzlich für Online-Shop-Betreiber

Buchstäblich überraschend kommt Weihnachten jedes Jahr. Für Shopbetreiber ist diese Zeit die umsatzstärkste Zeit des Jahres. Trotzdem gelingt es vielen Händlern nicht, rechtzeitig mit den Vorbereitungen zu beginnen.

Unsere Checkliste hilft bei der Vorbereitung

Weihnachtliches Design

Nicht nur der Laden wird weihnachtlich geschmückt, auch der Online-Shop sollte es werden. Header-Bilder austauschen und für etwas weihnachtliche Stimmung sorgen. Das animiert zum Kauf und sorgt für heimelige Lebkuchenatmosphäre.

Wichtige Produkt in den Vordergrund stellen – Weihnachtliche, transaktionale Navigation

Produkte, die sich besonders erfolgreich verkaufen und herausragende Neuheiten sollten gut sichtbar auf der Startseite platziert werden. Außerdem sollten die Besucher Ihres Webshops Empfehlungen leicht aussprechen können (z.B. Social teilen) und im Shop ebenso einfach finden (“Geschenke für Sie” oder “Kunden interessierten sich auch…”).

Rabatte und Gutscheine erstellen und bewerben

Alle Vergünstigungen vorbereiten, die Sie für die kostenintensive Vorweihnachtszeit planen. Gutscheincoupons und Rabatte helfen zu verkaufen. Social Media, Rabbat- und Gutscheinportale helfen bei der Verbreitung der Coupon-Codes.

Neue Werbeideen umsetzen

Vom virtuellen Adventskalender mit Türchen für jeden Tag, Überraschungen und besondere Rabatte bis hin zur programmierten Weihnachtskarte, einem Gewinnspiel oder vielleicht einer gänzlich neuen Aktion? Solche Ideen sorgen für anhaltenden Traffic und gute Umsätze.

Versandkosten überarbeiten

Zu Weihnachten mit “versandkostenfrei” locken. Noch immer ist die Höhe der Versandkosten ein wichtiger und ausschlaggebender Faktor dafür, ob ein Abschluß im Online-Shop stattfindet. Kostenfreier Versand ab einer bestimmten Bestellsumme oder für alle Weihnachtsartikel hilft.

Lesen Sie auch  Interview mit Ralf Seybold über SEO und Link Risk Management bei KMU

Kommt die Lieferung noch vor Weihnachten

Die Lieferzeiten sollten angepasst werden. Eine realistische Lieferzeit ist must-have für einen Online-Shop in der Weihnachtszeit. Keiner möchte schließlich seine Ware zu spät erhalten. Bieten Sie einen Expressversand an oder persönliche Auslieferung? Heben Sie sich ab von all den anderen.

Bezahlmöglichkeiten erweitern

Knackpunkt bei vielen Bestellungen ist die Möglichkeit, wie der Warenkorb bezahlt werden kann. Sorgen Sie für gängige Bezahlmethoden, denen die Nutzer vertrauen. Dazu gehören PayPal plus genauso wie Amazon Payment – aber auch die gute alte Rechnung wäre denkbar. Je besser die Auswahl, desto geringer die Bestellabbrüche.

Sonderöffnungszeiten in Google My Business einstellen

In Google My Business können Sonderöffnungszeiten hinterlegt werden. Das ist ganz besonders interessant für die Zeit vor Weihnachten und zwischen den Jahren (z.B. Adventssamstage, Adventssonntage, Heiligabend, Silvester …)

Ads einstellen

AdWords-Anzeigen für Weihnachten erstellen, ebenso Facebook und Instagram-Anzeigen

.christmas-Domain

Überprüfen Sie, ob sich die Nutzung einer speziellen Domain, wie z.B. .christmas lohnt für Ihr Weihnachtsgeschäft.

SSL Zertifikat für die Website nutzen

Ein SSL-Zertifikat ist sowieso aus Gründen des Datenschutzes verpflichtend, schafft aber in Zeiten erhöhter Kriminalität im Online-Handel für etwas mehr Vertrauen und Sicherheit.

Ladezeiten optimieren mit Cloudflare

Nutzen Sie Cache-Module für Ihren Webshop und, damit die Website immer schnell und effizient geladen werden kann, bietet sich der Einsatz von Cloudflare an. Cloudflare kümmert sich um Performance, Sicherheit und Erreichbarkeit Ihres Shops. Außerdem schützt Cloudflare gegen DoS-Angriffe.

System-Ressourcen überprüfen

In dem Zusammenhang sollten generell die Ressourcen Ihres Webshops geprüft werden. Hölt er einem Kundenansturm stand? Wo sind die Leistungsgrenzen?

Lesen Sie auch  SMX 2017 - Was bringt die Konferenz in München?

Laden Sie unsere Checkliste: So sind Online-Shops auf Weihnachten vorbereitet runter, damit Sie gerüstet sind für das Weihnachtsgeschäft.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg im Weihnachtsgeschäft.

follow me

Ralf Seybold

Diplom-Betriebswirt (FH) bei SEYBOLD - Agentur für Sichtbarkeit
Kontaktieren Sie mich, wenn Sie sichtbar werden wollen.

Sichtbar statt SEO.

Inhaber bei SEYBOLD - Agentur für Sichtbarkeit, Begründer des Sichtbarkeitsmanagements, IT Professional seit 1989, Internet Professional seit 1998

Top 100 SEO Dienstleister

Autor verschiedener Publikationen, regelmäßig Experte bei IMPULSE - Das Unternehmermagazin, Experte bei Website Boosting,

Verschiedene Preise und Auszeichnungen für Dienstleistungen und Produkte

Verfügbar als Consultant, Dienstleister und fürSeminare, Vorträge
follow me