Lesezeit: 6 Minuten

WooCommerce: Das beste Setup für einen schnellen Online-Shop.

Gerne teilen wir unsere Erfahrung mit Euch und bieten hier einen ersten guten Einstieg für den Aufbau eines WebShops mit WooCommerce.

Viele möchten sich ein zweites Standbein schaffen und Waren im Internet verkaufen. Sei es, dass über einen Affiliate-Shop die Waren von anderen Herstellern vertrieben werden sollen oder aber selbst erstellte Waren sollen auf einem einfachen und kostengünstigen Wege zum Endkunden finden.

Online Shop einfach mit WooCommerce und den passenden Plugins

Die Aufgabe steht. Und hier ist unsere Liste:

Wie sieht das beste und ideale Setup für einen erstklassigen und schnellen Online Shop aus? Welche Software kann man dafür verwenden?

Schneller Online Shop – Das beste Setup für WooCommerce

Auf der Suche nach einem Online Shop erhält man sehr viele Vorschläge, wie z.B. Magento, Shopware, Oxid, Shopify und viele viele mehr. Eine oft – vor allem bei Affiliates – verwendete Variante ist dabei WordPress in Verbindung mit WooCommerce.

Diese Kombination hat viele Vorteile und viele Nachteile. Es gibt nicht nur Fans dieser Kombination, sondern auch sehr viele Kritiker.

Vorteile von WooCommerce

Die Vorteile von WooCommerce liegen vor allem in der schnellen Einrichtbarkeit und hohen Skalierung.

  • Geringe Shopkosten
  • schnelle Einrichtung über Wizard möglich, nahezu ohne HTML und CSS-Kenntnisse
  • Kombination mit WordPress
  • Fast endlose Anzahl von Themes und Plugins
  • Internationale Community
  • Facebookgruppen
  • Teilweise bereits Anbindungen an deutsche Buchhaltungssysteme, Kassensysteme, POS-Systeme …

Nachteile von WooCommerce

Zunächst in WooCommerce kein deutsches Produkte – noch nicht einmal ein europäisches Produkte. Es fokussiert sich sehr stark auf den weltweiten Markt. Das bedeutet aber, dass neue Rechtssprechung innerhalb Europas nicht von den Entwicklern umgesetzt wird.

Dafür gibt es aber mit den Plugins Germanized oder German Market entsprechende Erweiterungen, die helfen, einen WooCommerce-Shop rechtssicher zu gestalten.

Bedenken muss man auch, dass die gesamten “Legals”, also die Rechtstexte, nicht von WooCommerce verwendet werden können, sondern – am besten von einem Rechtsanwalt – für das handelsspezifische Unternehmen erstellt werden sollten. Dazu gehören nicht nur Impressum und Datenschutzerklärung. Auch AGB, Widerrufsregelungen, Lieferung- und Versandbestimmungen, Rücknahme-Regelungen und und und.

Der letzte Nachteil ist die Fokussierung auf den US-Markt. Das hat auch zur Folge, dass die Anzahl der deutschen WooComerce Community im Verhältnis eher gering ist.

Trotzdem ist WooCommerce – vor allem für kleinere Projekte – ein sehr gut geeignetes Shopsystem. Auch im Affiliate-Umfang oder wenn man primär Produkte via Amazon oder andere Plattformen verkauft, ist es gut nutzbar. Ebenfalls für den Verkauf von digitalen Produkten (Software, PDF, Handbücher etc.) findet WooCommerce Verwendung.

Wir haben hier die Komponenten zusammengestellt, die häufig mit WooCommerce verwendet werden und es ermöglichen, einen Google Page Speed von >85 zu erreichen (Mobil) und >95 (Desktop).

Die besten WooCommerce Plugins und Themes für ein guten Pagespeed

Vorweg: Alle hier eingestellten Plugins und Themes sind als direkte Links eingebaut. Es gibt keine Affiliate-Links und somit gibt es auch keine Beeinflussung unserer Meinung hinsichtlich der vorgestellten Tools.

Themes:

Das schnellste, uns bekannte Theme ist Shoptimizer. Die Beispielshops des Anbieters kommen durchweg auf einen Score von 100 im Google PageSpeed Test. Realistisch ist das möglich, man sollte aber auch mit einem PageSpeed von um die 90 nicht unzufrieden sein.

Beispielshop Shoptimizer

Schneller geht es immer noch mit meinem Lieblings-Cache-Plugin WP-Rocket.

Plugins:

Unsere Liste von wichtigen Plugins ist sehr umfangreich. Manche Plugins werden vielleicht für Ihre spezielle Anwendung nicht benötigt und sollten dann einfach weggelassen werden.

WooCommerce

Das eigentlich Shop-Plugin ist notwendig, um einen Online Shop aufzusetzen. Wie einfach das Setup geht, wird im Videochannel von WPTuts umfangreich beschrieben.

Die Tutorials als Video sind sehr lehrreich und helfen beim Setup für WooCommerce immens. Es empfiehlt sich außerdem, gleich bei der Installation schon das Plugin German Market zu bedenken. Dieses Plugin unterstützt bei der Anpassung an die rechtlichen Notwendigkeiten, die es in Deutschland zu beachten gibt. Eine Anbindung an das beliebte Lexoffice ist damit auch möglich.

German Market sorgt für so lästige Themen wie z.B. die automatische Grundpreisberechnung, die in Deutschland vorgeschrieben ist (z.B. 1 Euro je 100ml), beherrschat aber auch die Kleinunternehmerregelung oder Altersfreigaben. Variable Produkte, wie z.B. konfigurierbare Produkte, können gleich mit dem passenden Endpreis angezeigt werden.

Das Plugin ist also in jedem Fall seinen Preis wert und sollte dringend Einsatz finden im WooCommerce-Shop.


Das Video zeigt die Kurzvorstellung von German Market des Herstellers.

Wer einen B2B-Markt plant, findet bei Marketpress auch das erste reine B2B-Plugin. Damit sind dann zum Beispiel rollen-basierende Preise möglich und vieles mehr.

Sinnvolle Ergänzungen von WooCommerce sind:

WooCommerce Order Status Manager

Dieses Plugin erlaubt eigene Status zu integrieren, wie z.B. wenn die Bezahlung schief gegangen ist. Entsprechende Automatismen, die man dahinter setzen kann, greifen dann und vereinfachen den Umgang mit dem Shop.

Payment Gateways

WooCommerce bietet direkt verschiedene Bezahlgateways an, die in das System integriert werden können. So lassen sich Amazon Pay oder PayPal sehr einfach integrieren.

Google Feed Plugin

Der Product-Feed-Manager hilft dabei schnell hunderte von Produkten kompatibel zum Google Shopping Feed Manager vorzubereiten und hochzuladen.

Yoast Premium WooCommerce Bundle

Für das SEO des Shops eigent sich besonders gut das Yoast WooCommerce Bundle.

AffiliateWP

AffiliateWP ist ein guter Ansatzpunkt, um WooCommerce entsprechend zu optimieren. Dazu sollten unbedingt noch die AddOns Affiliate Area Tabs, Direct Link Tracking und WooCommerce Redirect Affiliates verwendet werden.

Tracking – Plugin

AfterShip – WooCommerce Tracking bietet die Möglichkeit, den Paketversand über die verschiedensten Paketdienstleister nach zu verfolgen. Die entsprechenden TrackingCodes können so den Kunden zur Verfügung gestellt werden und man weiß auch selbst, wo das Paket sich derzeit befindet.

Analytics und GDPR/DSGVO

Die Verwendung von Google Analytics empfiehlt sich für strategische Entscheidungen. Um Google Analytics entsprechend einzubinden kann man das Plugin Google Analytics Germanized (GDPR/DSGVO) verwenden oder – wenn man die Anpassungen selbst vornehmen möchte, WooCommerce Google Analytics Pro.

Da wären wir auch schon beim leidigen Thema DSGVO. Es gibt eine gute Anleitung, wenn man German Market nicht verwenden möchte, wie man einen WooCommerce-Shop DSGVO-Kompatibel macht.

Nicht vergessen sollte man in diesem Zusammenhang den Einsatz von Borlabs Cookies in der Premium Version. Dabei handelt es sich um ein sehr umfangreich und gut zu administrierendes Tool. Dieses wird auch häufig angepasst und ist somit eine einfache und gute Anlaufstelle für die rechtskonforme Implementierung von Cookies.

Login

Das Plugin Login NoCaptache reCaptach bietet die Möglichkeit, sich in WordPress und WooCommerce einfach und schnell einzuloggen.

Autooptimize

Dieses Plugin hilft, die Seite schlank und schnell zu machen.

Smush

Smush komprimiert das Bildmaterial und unterstützt WordPress (und WooCommerce) dabei, die passenden Bilder für die jeweilige Auflösung parat zu haben.

WP Mail Logging

Wenn man wissen möchte, was das eigene WordPress System an Emails in die Welt posaunt, sollte man dieses Plugin installieren.

Kontaktformular

ContactForm7 ist eigentlich ein Must-Have. Zusammen mit der Erweiterung für WooCommerce kann ein Kontaktformular leicht erstellt, integriert und verwaltet werden.

Optional:

Kirki Customizer Framework

Das Framework bietet die Möglichkeit, einfache Erweiterungen für den Shop zu generieren. Enthalten sind mehr als 30 benutzerdefinierte Steuerelementtypen, angefangen von einfachen Schiebereglern bis hin zu komplexen Typografie-Steuerelementen mit Google-Fonts-Integration, automatischer CSS-Generierung, automatisch generierten PostMessage-Skripten, Tooltips und vielen Extras.

Live Chat

WooCommerce Plugin für Live Chat ist direkt verwendbar für alle, die einen Chat-Support anbieten wollen. Alternativ kann man auch das Plugin von Tawk.to verwenden. Dieses bietet zum Beispiel auch die Möglichkeit, externe Berater zu akquirieren, die für $1/Stunde entsprechenden Support leisten würden (empfiehlt sich aber nur für internationale Shops).

Eine weitere, zukunftsgerichtete Alternative bietet der eigene Chatbot. Der WoowBot bietet in der premium Version einen sehr guten Chatbot, der auf WooCommerce spezialisiert ist.

WoowBot Chatbot für WooCommerce

Beispiel eines Chatbots von der Seite des Developers.

Fazit und Disclaimer:

Die oben genannte Reihe ist ein Setup, mit dem man in der Lage ist, einen rechtssicheren Shop aufzusetzen. Nichtsdestotrotz: Seybold ist kein Anwalt und wir können daher keine Rechtsberatung machen. Vor dem Einsatz eines Shops ist unbedingt darauf zu achten, einen Fachanwalt über den Shop blicken zu lassen.

Die Plugins und Zusammenstellung ist auf dem Stand vom 09.01.2020. Zu einem späteren Zeitpunkt kann durchaus sein, dass einzelne Plugins nicht mehr angeboten werden oder entfernt wurden. Prinzipiell sind die Plugins aber alle von Entwicklern, die Plugins schon lange Zeit anbieten.

Mit diesen Erweiterungen ist es möglich, einen WooCommerce Shop aufzusetzen, der einen guten PageSpeed erreichen kann und der alle wichtigen Features mit sich bringt, um Produkte über das Internet zu vertreiben.

Selbstverständlich ist für einen erfolgreichen Online Shop noch so viel mehr notwendig, wie z.B. SEO-Texte, gute Produkttexte, Kategorien entsprechend zu beschreiben und darzustellen, der Aufbau von Backlinks und so weiter. Das alles sollte dazu dienen, einen Shop zu betreiben, der ordentlich verkauft. Wie bei so vielem gilt auch hier: Es kommt drauf an, was man daraus macht.

In diesem Sinne wünschen wir gutes Gelingen.