WordPress automatische updates ausschalten

Lesezeit: < 1 Minute

Spätestens seit dem Update von WordPress 3.8.1 auf 3.8.2 ist vielen Administratoren von Webseiten aufgefallen, dass WordPress automatische Updates durchführt.

Bei den Webseiten, die ich betreue, ist mir dabei aufgefallen, dass einige Administratoren zwar das E-Mail erhalten, jedoch kein Update stattgefunden hat.

Andere Websites wiederum sind komplett upgedatet.

Problematisch ist das automatische Update in jedem Fall – und es ist auch nicht klar, weshalb WordPress hier nicht die Möglichkeit zu einem automatischen Update anbietet, anstatt Kraft souveräner Willkür das Update einfach aufzuzwingen.

So gut das automatische Update gedacht ist, so sehr kann es eine professionelle Seite durcheinander wirbeln.

Viele Websites nutzen nicht nur ein Plugin, sondern zahlreiche.

Manche sinnvollen Plugins werden nicht (oder nicht so schnell) aktualisiert und setzen den Betreiber einer Website vor die Problematik, dass die Website erst upgedatet werden kann, wenn die Plugins auf dem neuesten Stand sind.

Andernfalls droht ein durcheinanderwirbeln der Website bis hin zur Nicht-Erreichbarkeit. Tödlich für jede Website.

Aus diesem Grunde empfehle ich den Betreibern von WordPress Seiten, das automatische Update abzuschalten.

Explizit empfehle ich _nicht_ das Update über die Filterfunktion von WordPress, da dieser Filer in der functions.php abgelegt wird, die unter Umständen beim Update des verwendeten Themas (Theme) ausgetauscht wird.

Besser ist es, die wp-config.php zu erweitern, da diese bei keinem Update überspielt wird.

Dies kann ganz einfach wie folgt durchgeführt werden.

Editieren der WordPress-Konfigurationsdatei.

Die Datei wp-config.php befindet sich im Hauptverzeichnis der WordPress-Installation. Diese sollte mit einem FTP-Programm, wie z.B, Filezilla heruntergeladen, geändert und wieder hochgeladen werden.

Lesen Sie auch  Google sichere Content Strategie

In dieser sollte am Schluss

define( ‘AUTOMATIC_UPDATER_DISABLED’, true );

eingetragen werden.

Damit wird das automatische Update ausgeschaltet.

Weitere Informationen (z.B. wie man nur einen Teil automatisch updaten lässt) finden sich auch in den FAQ von WordPress.