Suchworte und Phrasen finden

Lesezeit: 2 Minuten

Suchworte und Suchphrasen für die Website finden und die passenden, funktionierenden dafür auszuwählen und zielorientiert zu benutzen – das ist unsere Aufgabe.

Was sind eigentlich AdWords?

AdWords gehört zu einem Online-Werbeprogramm der Suchmaschine Google und wurde 2000 eingeführt. AdWords haben verschiedene Bausteine, wie bspw.: die Keywords. Wer AdWords benutzt, wählt Wortgruppen, die mit der Internetanzeige in Verbindung stehen. Bei einer Suchanfrage eines Nutzers, der nach ähnlichen Wörtern sucht, kann die Anzeige eines Unternehmens auf der Liste der Suchergebnisse angezeigt werden.

Die Berechnung der Kosten von AdWords

AdWords-Anzeigen sind nicht kostenlos, im Gegenteil, sie sind kostenpflichtig. Sie berechnen sich durch einen Maximalpreis, der von einem Inserent geboten wird um den Klick zu bezahlen.

Lesen Sie auch  Warum Sie "Google My Business" für Ihr Unternehmen nutzen sollten

Die Anzeige-Position unter den Textanzeigen ist umso besser, wenn der gebotene Preis und die Qualitätsfaktoren höher sind. Gemessen werden diese unter anderem an der Klickrate der Keywords.

Verschwindet Ihr Geld in Google AdWords Konten?

Viele Kunden nutzen selbst AdWords. Kein Wunder. Google bietet mit AdWords zahlreiche Möglichkeiten, wie man selbst seine Werbung verwalten kann.

Trotzdem gibt es genügend Kunden, die viel Geld an Google bezahlen, das sie nicht bezahlen würden, wenn die Parameter stimmig wären. Professionelle Hilfe kann hier nur von Vorteil sein.

BEISPIEL?

Sie verkaufen das Produkt “Microsoft Office Home“. Daher bieten Sie auf die Keyword-Phrase “Microsoft office home”.

Lesen Sie auch  Google Ranking verbessern | SEYBOLD

Auf Ihre Internetseite kommen nun aber auch Personen, die

  • “Home Office” suchen (z.B. Möbel für das eigene Office zuhause)
  • “The Office DVD” suchen (die englische Variante von Stromberg)

Um solche “überflüssigen” Interessenten auszuschließen, müssen Sie negative Phrasen mit ihrer AdWords-Kampagne verbinden, denn diese Interessenten werden nicht zu Kunden und Kosten Sie nur Geld (bei jedem Klick).

Schließen Sie also die folgenden Punkte aus:

  • “Home Office”
  • “The Office”

Damit erhöhen Sie die Möglichkeit Ihre Ziele zu erreichen und senken die Absprungrate auf Ihrer Website.

Sie sehen, die passenden Suchworte und Suchwort-Phrasen zu finden und sinnvoll einzusetzen, ist eine Aufgabe, die professionelles Arbeiten notwendig macht.

[si-contact-form form=’2′]