Mobile Probleme bei Google beseitigen

Nicht mobil optimierte Website droht Rankingverlust – JETZT HANDELN!

Lesezeit: 2 Minuten

Derzeit versendet Google über die Google Webmaster-Tools Warnung an die Webmaster von Internetseiten. Darin heißt es:

Beheben Sie Probleme der mobilen Nutzerfreundlichkeit auf …. Die Fehler auf den … Seiten beeinträchtigen die Nutzererfahrung auf Mobilgeräten für Ihre Website deutlich. Diese Seiten werden von der Google-Suche als nicht für Mobilgeräte optimiert eingestuft, und werden entsprechend in den Suchergebnissen für Smartphone-Nutzer dargestellt.

Im Klartext heißt das:

Achtung! Deine Seiten sind nicht für die mobile Ansicht optimiert. Wenn du weiterhin gelistet werden möchtest, dann optimiere die Seiten schleunigst für eine Darstellung auf mobilen Endgeräten. Nimmst du keine Änderungen vor, dann wird die Seite nicht mehr in den Suchergebnissen berücksichtigt (zumindest nicht auf den vorderen Seiten).

Weiter unten wird konkret darauf hingewiesen, welche Maßnahmen durchgeführt werden können, um eine entsprechende Abmahnung zu vermeiden. Diese sind vollkommen pragmatisch.

Problematische Seiten finden

Mobile Layouts verwenden (die Richtlinien für mobile Layouts gibt Google netterweise vor).

Probleme auf der Website beheben

Wer dies so durchführt, der kann davon ausgehen, dass die Internetseite nicht durch Google abgestraft wird.

In der Fachpresse wird bereits von Verlusten in der Sichtbarkeit gesprochen. Jennifer Slegg von The SEM Post berichtet davon, dass zahlreiche Agenturen bereits Effekte erleben.

“Over the past few days I’ve seen some sites that have gotten warnings retain their #1 desktop rankings for competitive keywords but fall several pages down for the same keywords in mobile.”

Ein Update wurde von Google derzeit noch nicht bestätigt. Geht Google hier neue Wege? Gibt Google jetzt den Kunden einen Warnschuß vor den Bug, um diesen die Möglichkeit zu geben, auf ein kommendes Update zu reagieren?

Lesen Sie auch  Data Driven Business 2019

Diese Fragen beschäftigen die Branche derzeit und während die einen davon ausgehen, dass diese Warnungen prinzipiell aufgrund von Ladezeiten versendet werden, kann ich das nicht bestätigen.

Für die Webseiten, für die wir derzeit diese Warnung erhalten haben, ist Ladezeit das kleinste Problem. Vielmehr handelt es sich um Kunden, die noch keine responsive Websites besitzen. Das heißt: Die Internetseiten werden zwar auf mobilen Endgeräten angezeigt, aber genau so, als wenn man diese über ein Desktop-System anschauen würde.

Handlung ist also dringend erforderlich.

Es ist davon auszugehen, dass in Kürze mit einem “mobile-only”-Google-Algorithmus-Update zu rechnen ist, das Internetseiten betreffen wird, die nicht “mobil-freundlich” programmiert wurden.

Kostenloser Funktionstest – Mobile Webseite

Wenn Sie Ihre Internetseite für mobile Geräte testen wollen, dann besuchen Sie diese Seite:

Funktionstest für mobile Webseiten

Kostenloser Funktionstest, ob Ihre Website mobile-tauglich ist

Testen Sie kostenlos, ob Ihre Webseiten mobil-tauglich sind. Sorgen Sie vor, bevor Sie Ihr wertvolles Google-Ranking verlieren.