Google Universal Analytics – Vorteile jetzt für alle

Lesezeit: 1 Minute

Google hat am 22. März angekündigt, nun alle Google Analytics Nutzer auch auf Universal Analytics auszuweiten.

Lt. Google und dem Magazin Search Engine Roundtable liegen die Vorteile auf der Hand:

  • Wie verhalten sich die Besucher auf der Website, die von unterschiedlichen Geräten und “Touch-Points” kommen…
  • Einblicke in die Performance mobiler Applikationen
  • Verbesserungen der Lead-Generierung und dem ROI durch Verbindung von offline und online Interaktionen (welcher Kanal bringt die besten Ergebnisse)
  • Verbesserter Zugriff (Latenz) auf der Website durch Reduktion der Anforderungen auf der Client-Seite.

Mit Universal Analytics (derzeit im Beta-Stadium) veröffentlicht Google eine neue Version des Google Analytics Tracking-Tags. Jetzt werden neue Features vorgestellt,  das die Art und Weise verändert, wie Daten innerhalb von Google Analytics gesammelt und organisiert werden.

Die Datenqualität soll durch das Sammeln mehrere Datentypen verbessert werden, damit der Betrachter ein besseres Verständnis dafür erhält, wie Besucher mit der Website arbeiten. Die Auswirkungen betreffen u.a. Werbung, Sales, Produktnutzung, Support

Dabei unterstützt Google die folgenden Tags für das Tracking einer Site:

  • Page View
  • Event (z.B. für Button-Click)
  • Transaction (für eCommerce)
  • Social (für Interaktionen)
  • Timing (Ladezeit der Seite)

Zusätzlich kann folgende Konfiguration vorgenommen werden:

  • Basic Configuration
  • Anonymize IP Addresses
  • Session Control
  • Document Referrer
  • Document Path
  • Document Title
  • Sample Rate
  • Data Layer Function Name
  • Custom Dimensions
  • Custom Metrics
  • Basic Tracking

In einem Video werden die Vorzüge von Universal Analytics präsentiert:

Lesen Sie auch  Platz 1 in Google mit SEYBOLD