Google Algorithmus Sichere Content Strategie

Google sichere Content Strategie

Lesezeit: 5 Minuten

Eine Content Strategie, die den zahlreichen und immer häufiger kommenden Google Updates stand hält. Das wäre es doch. Geht nicht? Doch. Sowas kann man tun und sollte es auch tun, denn:

Die Anzahl der Google Core Algorithmus Updates nimmt stark zu. Noch nie waren die Suchergebnisse in Google in fast täglichem Wandel. Und das teilweise um viele Positionen rauf oder runter.

Google Algorithmus Ändeurngen in Deutschland seit Februar 2017 bis Juli 2019

Deutlich erkennbar die vielen Schwankungen innerhalb der Top 50 Ergebnisse fast täglich um mehr als 5 Positionen rauf oder runter. Quelle: cognitiveSEO

Die starken Bewegungen innerhalb der Position ist ein deutliches Zeichen dafür, dass Google seine Suchergebnisse immer granularer einstellt und verfeinert. Schon jetzt ist Google in der Lage nahezu die Hälfte aller täglichen Anfragen direkt zu beantworten und die Zahl der Klicks auf Suchergebnisse wird geringer. Umso wichtiger ist es, eine Strategie zu entwickeln, die dem Google Update Stand hält.

Die Updates aus März, April und Juni haben viele Webseiten in die Versenkung gespült. Einige konnten sich erholen, andere sind auf nimmer-wiedersehen aus den Top-Ergebnissen verschwunden.

Seit dem das Penguin Update zum Kern wurde, ist jedes Update auch ein Update hinsichtlich Links. Und seit dem Panda Update wissen wir, dass originärer Text wichtig ist, um sich im Google Index zu halten. Nicht immer sind die Updates von Google bestätigt.

Zudem ist seit dem Google auf den Mobile First Index migriert hat, mobile Nutzbarkeit und Verfügbarkeit einer von vielen wichtigen Ranking Faktoren.

Wie entwickelt man eine Content Strategie, die den Google Algorithmus Updates stand hält?

Damit in der Content Produktion die Themen für eine algorithmussichere Content Marketing Strategie abgebildet werden können, ist zunächst notwendig zu wissen, welche Faktoren bei Google einen besonderen Wert besitzen. Gerade auf diese wertvollen Themen wollen wir uns konzentrieren.

Google und das Monopol der Suchergebnisse

Hohen Gewinn macht Google mit AdWords, den Anzeigen bei Google. Folglich ist alles, was auf Google direkt beworben oder ausgespielt werden kann, für Google von hohem Interesse. Google möchte auch keine Suchmaschine mehr sein, sondern die Antworten liefern.

So ist zu verstehen, dass Google in den letzten Jahren sehr viel unternommen hat, um die Webseitenbesitzer dazu zu zwingen, Google-Konforme Texte und Inhalte zu liefern. Diese Punkte können alle in die Content Strategie einfließen:

  • AMP musste für Newsseiten verwendet werden, um mehr organische Sichtbarkeit zu erhalten
  • Google veröffentlicht vermehrt Inahlte von Webseiten ohne die Links dazu (Snippets)
  • Direkte Beantwortung von Fragen in den Suchergebnissen (nicht nur Wetter)
  • Google ändert Seitenbeschreibung und Seitentitel so ab, dass die Benutzerabsicht besser getroffen wird. Selbständig und das teilweise so, wie es der Webseitenbetreiber nicht haben wollte
  • Lokale Unternehmen, Jobs, Hotels, Flüge – das alles wird von Google Produkten verwaltet
  • Google kann das tun, da es nicht wirklich Alternativen gibt. Zwar ist im deutschsprachigen Raum neben der Suchmaschine Google auch noch die eine oder andere Alternative zu entdecken, aber Bing, Duck-Duck-Go oder Ecosia haben wirklich kleine Anteile am Suchmarkt.

Wenn Google bestimmt, wie Inhalte präsentiert werden, dann müssen wir uns überlegen, was wir abbilden, damit die Webseiten dem nächsten Algorithmusupdate stand hält.

Vollständige Inhalte

Die Produktion von vollständigen Inhalten zu einem Suchthema ist der Kern dessen, was wir uns wünschen. Wenn wir eine Seite zu einem Keyword optimieren, dann muss unbedingt eine Keyword-Recherche im Vorfeld stehen.Vollständige Inhalte erstellen helfen gutem Ranking

Lesen Sie auch  20 Link Building Ideen für neue Webseiten

Innerhalb der Keyword Recherche versuchen wir mit Tools wie ahrefs, SEMrush, Google Trends oder Google Search herauszufinden:

  • Welche Keywords geklickt werden
  • Welche Keywords in Ads funktionieren
  • Welche Fragen die Suchenden stellen, wenn es um das Thema geht
  • Welche Keywords für Bildersuche wichtig sind

So vorbereitet können wir die Inhalte sehr gut komplettieren.

Strategische Ausrichtung der Website

Wenn der Traffic von Google hauptsächlich auf zwei oder drei Seiten geht, dann ist zu überlegen, wie man die Inhalte dort so originär gestaltet, dass sie von Google direkt als wichtig herangezogen werden.

Strategie der Website ausrichten ist ein wichter Baustein beim Google-Update-Sicheren Content

Zu vollständigen Inhalten ist dann auch notwendig, einzelne Bereiche für Snippets zu optimieren.

Außerdem muss die strategische Ausrichtung der Website bedeuten, sich nicht alleine auf den Traffic von Google zu verlassen. Vielmehr brauchen Sie weitere Quellen, über die Besucher auf Ihre Seite gelangen. Diese Quellen sind nicht nur AdWords, sondern auch andere Webseiten, Blogs, Foren etc. Der Aufbau von Links ist also auch 2019 noch immens wichtig.

Unabhängigkeit von Google heißt auch, auf Portalen (sehr wichtig für Local SEO) vorhanden zu sein und ich wichtigen alternativen Suchmaschinen. So ist Amazon praktisch DIE Suchmaschine für Produkte geworden – mit einer weit höheren Konversionsrate zum Kauf von Produkten, als dies in Google der Fall wäre.

Binden Sie Ihre Kunden

Langfristige Bindung von regelmäßig wiederkehrenden Kunden über Newsletter, Chatbots und 1:1 Marketing-Maßnahmen hilft dabei, sich gegen die Google Suchmaschine zu wehren. Treue und zufriedene Kunden werden Sie auch dann ansurfen, wenn Sie gerade nicht in Google gefunden werden.

Kundenbindung

Link Risk Management

Die Einflüsse von Negative SEO sind sehr hoch. Bilderklau sorgt für einen direkten Niedergang in den Rankings indem das wertvolle Bildmaterial einer Seite durch Spamseiten vermehrt wertlos wird. Über toxische Verlinkungen werden Seiten und Keywords auf die Webseite verlinkt, die dem Linkprofil dauerhaft schaden, selbst wenn man viel im Branding unternommen hat. Wir haben über die letzten zwei Jahre sehr viele solcher Angriffe entdeckt, aufgedeckt, beseitigt…

Lesen Sie auch  Local SEO: Von vielen Unternehmen unterschätzt!

Wie man Negative SEO entdeckt zeigt auch mein E-Book zu diesem Thema.

E-Book: Die ultimative Anleitung, wie Sie Negative SEO Attacken erkennen und beseitigen

Aufbau der Marke

Versuchen Sie so viele Brand-Links wie möglich auf Ihre Seite zu setzen. Neben der Content Strategie brauchen Sie eine sauber Link Strategie. Bauen Sie Ihre Marke bei den Kunden auf – sowohl online als auch offline. Man muss sich in jeder Situation an Sie erinnern. Die letzten Core-Updates haben gezeigt, dass Unternehmen, die ihr Link-Building im Griff haben sehr stark von diesen Updates profitieren konnten.

Noch immer zählen Links zu den wichtigsten Rankingfaktoren für eine gute Suchposition in Google.

Betrachten Sie SEO nicht als alleiniges Heilmittel

SEO ist wichtig. Aber die Nutzbarkeit einer Seite ist ebenso wichtig. Oder die veröffentlichten Artikel der PR-Abteilung. Außerdem sollte die Click-Through-Rate überwacht werden, damit man möglichst schnell auf weniger Klicks reagieren kann.

 

Fazit: Eine klare Content Strategie kann helfen, Google Updates unbeschadet zu überleben

Nahezu jede zweite Website ist bereits von mindestens einem oder zwei Google Updates betroffen gewesen. Ziel ist es, mit einer guten Inhaltsstrategie den Content so zu schärfen, dass er für Google wichtig ist. Brand-Links untermauern die Quelle der Informationen und zahlreiche externe Quellen helfen dabei, die Wichtigkeit zu erhöhen. Außerdem erhöhen externe Quellen auch die Chance, dass Ihre Website auch noch dann angesurft wird, wenn sie tatsächlich einmal aufgrund eines Updates schlechter sichtbar wird.

Wenn Sie die Maßnahmen beachten, können Sie beruhigter in die Zukunft sehen. Gerne können wir Sie mit unserer über 20 jährigen Erfahrung unterstützen, die passende Content Strategie aufzubauen. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt.

 

Lesen Sie auch: