Das Optimieren der eigenen Webseiten ist ein wichtiger Punkt. Die richtigen Keywords für die Weboptimierung oder aber für eine Keyword-basierende Anzeige zu finden, ist schwer genug.

Es gibt eine Reihe von guten Tools, die – auch dem Anfänger – behilflich sind, die richtigen Keywords zu finden.

Neben kostenpflichtigen, die ich verwende, gibt es noch ein paar wenige wirklich gute kostenlose Möglichkeiten:1. SEOquake

SEOquake ist ein Plugin/Add-on für den Firefox-Webbrowser. SEOquake informiert über eine Vielzahl relevanter Informationen auf einer Website, wie z.B. den Google PageRank, Anzahl der Links, Traffic-Rank, Whois-Informationen, Keyword-Dichte auf der Website etc. Dieses kostenlose Tool ist unbezahlbar, um konkurrierenden Webseiten richtig auf den Zahn zu fühlen.

2. SEObook- Research-Tool

Das SEO-Book-Keyword-Suggestion-Tool informiert darüber, wie viele Suchanfragen für das gesuchte Keyword jeden Tag anfallen. Suchen Sie sich eine drei bis vier Worte umfassende Keywordkombination aus und versuchen Sie direkt Ihr Glück. Unbezahlbar.


3. Goolge Alerts

Google Alerts gibt die Möglichkeit, bestimmte Schlüsselworte im Überblick zu behalten. So erfahren Sie schnell über neue Webseiten, die für Sie relevante Informationen bereithalten und können entsprechende Links aufbauen bzw. einen Linktausch planen etc. Wichtige Hilfsmittel, um die eigene Seite weit nach vorne zu bekommen.

4.  Microsoft AdCenter Labs

Die Tools des Microsoft AdCenter Labs sind gute Recherchetools. Zum Beispiel kann darüber die prozentuale Chance herausgefunden werden, dass jemand, der mein Keyword klickt auch kaufen will.

Lesen Sie auch  SEO und UX - Wie wichtig ist Design wirklich?