Social Communications: Wann sind die besten Tage für Postings auf Facebook, Twitter etc.

Wann ist die beste Zeit für Postings, die gelesen werden?

Basierend auf eigenen Untersuchungen verschiedener Postings von 32 betreuten Accounts hinsichtlich der Rücklaufquote von Informationen und Kommentaren auf Facebook, Twitter, LinkedIn und Google+ ergibt sich für uns folgendes Bild:

Die meisten Antworten (über alle betreuten Branchen, nur B2B) auf Business-Postings erhalten wir an Dienstagen und Freitagen. Wie die einzelnen Branchen (auch B2C) im Durchschnitt genutzt werden, zeigt die nachstehende Infographik:

Die beste Zeit, um auf Facebook und Co zu posten

Quelle: T3N – Die beste Zeit zu posten. http://t3n.de/news/posten-zeiten-455989/ – Ein Klick auf died Grafik führt zum Beitrag

Wenn also eine ideale Zeit für ein Posting hinsichtlich der Rücklaufquote und Kommentare notwendig ist, so ist diese meist nicht gleichbedeutend mit dem Zeitraum, den ein Unternehmer für sein Posting zur Verfügung hat. Viele Postings entstehen an anderen Tagen, als an denen, an denen diese veröffentlicht werden.

Um zeitgesteuerte Postings zu realisieren, kann dies mit verschiedenen Diensten (z.B. auch Hootsuite) realisiert werden. Aber auch für WordPress existieren Plugins, die das automatische Posten auf unterschiedlichen Plattformen realisieren (jetpack, social media auto publish etc.). Zum Teil sind diese sehr umständlich und aufwändig zu installieren, hat man diese Hürde jedoch genommen, steht dem Publizieren von Informationen auf den unterschiedlichsten Plattformen nichts mehr im Wege.

Alle oben genannten Möglichkeiten haben eine kostenlose Variante (meist Facebook & Twitter) und eine Abonnementsvariante, bei der die Abhängigkeiten nach Funktionalität und gewünschtem Kanal abhängig ist.

Wichtig bei der Entscheidung für ein solches Plattform-Plugin ist, genau zu wissen, auf welchen Plattformen Ihre Kunden zu finden sind. Nichts ist ärgerlicher, als Postings zu platzieren, die niemand liest – weil sich dort keiner Ihrer Kunden aufhält.

Lesen Sie auch  Datenschutz: Datenschutzerklärung - Gesetzesänderungen 2016

Das bedeutet: Wenn man Zeit einsparen möchte, die man bislang auf den unterschiedlichsten Plattformen verbracht hat, muss man zuerst Zeit in die Evaluierung eines passenden Plugins investieren und dieses dann (zum Teil recht umständlich) auf die eigenen Notwendigkeiten anpassen. Ihr Internetmarketing-Partner hilft Ihnen dabei sicherlich.

follow me

Ralf Seybold

Sichtbar statt SEO.

Inhaber bei SEYBOLD - Agentur für Sichtbarkeit, Begründer des Sichtbarkeitsmanagements, IT Professional seit 1989, Internet Professional seit 1998

Top 100 SEO Dienstleister

Autor verschiedener Publikationen, regelmäßig Experte bei IMPULSE - Das Unternehmermagazin, Experte bei Website Boosting,

Verschiedene Preise und Auszeichnungen für Dienstleistungen und Produkte

Verfügbar als Consultant, Dienstleister und fürSeminare, Vorträge
follow me